Todesfall

1. Vor dem Todesfall

Regelung des Nachlasses

☐ Die letztwillige Verfügung (Testament) kann durch einen Notar oder eigenhändig
    (handschriftlich) verfasst werden.
    Nicht fehlen dürfen:
    - Ort, Tag, Monat und Jahr der Erstellung
    - Persönliche Unterschrift

☐ Ehe- und Erbvertrag muss durch einen Notar abgefasst werden

☐ Adressen/Verzeichnisse von:
   - Verwandten, Freunden und Bekannten
   - Vereine, Gesellschaften

☐ Bestattungsarten:
   - Erdbestattung
   - Kremation
   - Gemeinschaftsgrab
   - Urnengrab
   - Kolumbarium


2. Nach dem Todesfall

☐ Bei einem Todesfall zu Hause ist raschmöglichst ein Arzt beizuziehen, der eine ärztliche
    Todesbescheinigung ausstellt.

☐ Mit der ärztlichen Todesbescheinigung, der Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung
    und dem Familienbüchlein das Zivilstands-amt aufsuchen, um die Todesmitteilung
    ausstellen zu lassen.

☐ Zivilstandsamt: Scheibenstrasse 3, 3600 Thun, 031 635 43 00

☐ Mit der Todesmitteilung ist der Todesfall der Einwohnergemeinde Ihrer Wohngemeinde
    zu melden.

☐ Bestattungsart festlegen: Erdbestattung oder Kremation
    Wurde eine letztwillige Verfügung hinterlassen, so ist möglicherweise ein Hinweis auf die
    gewünschte Bestattungsart zu finden.

☐ Bestattungsinstitut mit der Organisation der Bestattung beauftragen oder die Bestattung
    selber organisieren.

☐ Todesmitteilung zwecks Ausstellung der Bestattungsbewilligung bei der Einwohnerkontrolle
    abgeben. Die Einwohnerkontrolle informiert anschliessend die zuständigen Personen
    für die Bestattung.

☐ Versicherungen benachrichtigen (Pensionskasse, Lebensversicherung, Krankenkasse, AHV/IV).