Altersheim Glockenthal (Rubrik: Alters- und Pflegeheime von Steffisburg)

Geschrieben von Markus und Therese Kohli am .

Seit dem Jahr 1929 dient das ehrwürdige «Von Jud-Haus» an der Thunstrasse im Glockenthal betagten, damals hauptsächlich behinderten, armen und kranken Menschen, als Zuhause.
Die Wiege des Heims stand allerdings schon viel früher – im Jahr 1872 – im heutigen Bonstettengut, im Gwatt. Die Ehefrau eines früheren Besitzers dieses grossen Landguts errichtete damals in einem Nebengebäude ihrer Besitzung ein «Armen- und Krankenasyl». Infolge verschiedener Besitzerwechsel dieses Landguts wurde das «Asyl» 1905 vom übrigen Besitz abgetrennt und als Legat dem Spital Thun geschenkt und 1929 dann sogar ins Glockenthal nach Steffisburg ausgesiedelt.
Bis 2007 wurde das Altersheim Glockenthal als Annex-Betrieb des Spitals Thun geführt. Infolge der Entwicklung des Spitals Thun zur heutigen «Spital STS AG» wurde eine Tochter-AG gegründet: die Alterswohnen STS AG mit Sitz in Zweisimmen. Die Alters- wohnen AG ist die heutige Trägerschaft des Heims.
Baulich wurde 1949 eine erste Erweiterung von 24 auf 36 Betten realisiert. Während der Jahre 1978/80 wurde das Heim dann gründlich saniert, Wohnangebot und Infrastruktur auf einen damals zeitgemässen Stand gebracht und auch die Bettenzahl nochmals erhöht, auf 48 Betten.
Aufgrund der sich stets verändernden Nachfrage in der stationären Altersarbeit wurde der Betrieb auch in den folgenden Jahren weiterentwickelt. So entstand durch die Gründung von betreuten Wohngruppen ausserhalb des Heims einerseits und durch die Einrichtung einer geeigneten Abteilung zur Betreuung von demenzkranken Menschen andererseits das folgende Angebot:

Alters- und Pflegeheim
Im Alters- und Pflegeheim werden auf zwei Wohngruppen gesamthaft 48 Bewohner und Bewohnerinnen gemäss ihrer Pflegestufe durch qualifiziertes Personal betreut und gepflegt und durch ihren Alltag begleitet. Durch besondere Vorkehrungen geschützt, werden ebenfalls demenzerkrankte Menschen betreut und begleitet.
Das Glockenthal bietet für einen kürzeren Aufenthalt ein Ferienbett an.

Betreutes Wohnen
Im Angebot «Betreutes Wohnen» werden auf zwei Aussenwohngruppen gesamthaft 24 Bewohner und Bewohnerinnen unter Mithilfe von qualifiziertem Personal durch den Alltag geholfen, indem ihnen die tägliche Verpflegung, die gesamte Wäsche und die Zimmerpflege abgenommen werden. Sie haben die Möglichkeit an Anlässen des Hauses teilzunehmen, geniessen aber freie Besuchszeiten und freien Ausgang.

Offener Mittagstisch
Betagte Bürgerinnen und Bürger aus dem Quartier und der Umgebung haben die Möglichkeit, gegen Bezahlung den offenen Mittagstisch zum Mittagessen und zum Abendessen zu besuchen.

Das Glockenthal bietet 72 Bewohnerinnen und Bewohnern in gesamthaft 4 Wohngruppen ein neues Zuhause.
Mit ca. 65 kompetenten und motivierten Mitarbeitenden geben wir heute und in Zu- kunft unser Bestes, um das Wohl der betagten Menschen, die sich das Altersheim Glockenthal als ihr «Zuhause» ausgewählt haben, zu fördern.

www.alterswohnenag.ch